Auswandern nach Mexiko: So bereitest du dich optimal vor

Damit dein Abenteuer Auswandern nach Mexiko auch erfolgreich wird, gibt es einiges im Vorfeld zu beachten.

Das Auswandern in ein neues Land ist ein aufregendes Abenteuer, das jedoch eine gründliche Vorbereitung erfordert. In diesem ultimativen Guide erfährst du alles Wichtige, was du beachten musst, um deinen Umzug nach Mexiko reibungslos zu gestalten. Von der Kündigung deines Arbeitsverhältnisses über die Sicherung deines Arbeitslosengeldanspruchs bis hin zur Auflösung deines Haushalts und dem Sparen von Geld – hier findest du alle notwendigen Schritte.

1. Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Ein wichtiger erster Schritt bei der Auswanderung ist das Gespräch mit deinem Arbeitgeber. Informiere deinen Chef frühzeitig über deine Pläne, damit dieser genügend Zeit hat, um Ersatz zu finden und deine Aufgaben zu übergeben. In meinem Fall habe ich meinem Chef rund fünf Monate vor meinem geplanten Auszug Bescheid gegeben und meine schriftliche Kündigung eingereicht. Dies schuf eine offene Atmosphäre und ermöglichte es mir, ohne schlechtes Gewissen über meine Zukunftspläne zu sprechen. Sobald du sicher bist, dass du auswandern möchtest, solltest du deinen Arbeitgeber informieren, um Fairness zu gewährleisten und eine entspannte Übergangszeit zu ermöglichen.

Hier ein paar Tipps, wie du dieses Gespräch am besten angehst:

  • Frühzeitig informieren: Informiere deinen Arbeitgeber so früh wie möglich über deine Pläne. Eine Kündigungsfrist von zwei Monaten ist üblich, aber mehr Vorlaufzeit erleichtert die Suche nach einem Ersatz und die Übergabe deiner Aufgaben.
  • Offenheit und Ehrlichkeit: Sei offen und ehrlich über deine Pläne. Das erleichtert den Prozess und sorgt für ein gutes Arbeitsklima bis zu deinem letzten Arbeitstag.
  • Gedanken an die Zukunft: Sobald du deine Kündigung ausgesprochen hast, kannst du dich gedanklich besser auf dein neues Leben in Mexiko vorbereiten.

2. Arbeitslosengeld im Falle einer Rückkehr sichern

Auch wenn du auswandern möchtest, solltest du dich bei der Bundesagentur für Arbeit arbeitssuchend melden, um deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld zu sichern. Dies kannst du bis zu vier Jahre nach deiner Abmeldung aus Deutschland geltend machen, falls du nach Mexiko zurückkehrst und vorerst arbeitslos bist. Der Prozess umfasst drei Schritte:

  1. Arbeitssuchend melden: Mindestens drei Monate vor Beendigung deines Arbeitsverhältnisses.
  2. Arbeitslos melden: Frühestens drei Monate vor Ende deines Arbeitsverhältnisses oder spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit.
  3. Antrag auf Arbeitslosengeld einreichen: Fülle die erforderlichen Formulare aus und reiche sie ein.

Sobald du mindestens einen Tag offiziell als arbeitslos gemeldet bist, bleibt dein Anspruch auf Arbeitslosengeld für vier Jahre bestehen, auch wenn du dich abmeldest, um ins Ausland zu gehen.

3. Haushaltsauflösung

Die Auflösung deines Haushalts kann eine große Herausforderung darstellen, vor allem auch emotional. Nimm dir also genügend Zeit dafür und beginne frühzeitig damit, deine Besitztümer zu verkaufen oder zu verschenken. Hier einige Tipps:

  • Flohmärkte: Ideal für den Verkauf von Kleidung, Schmuck, Elektrokleingeräten und Dekorationsgegenständen. Bereite dich darauf vor, mit den Käufern zu verhandeln und Geschichten zu deinen Artikeln zu erzählen.
  • eBay und eBay Kleinanzeigen: Für größere oder wertvollere Gegenstände wie Möbel, Elektronik und Sammlerstücke.
  • Recommerce-Anbieter: Plattformen wie Momox oder ReBuy kaufen gebrauchte Bücher, CDs und DVDs an.
  • Verschenken: Unverkaufte Gegenstände können an Freunde, Second-Hand-Läden oder über Facebook-Gruppen verschenkt werden.

4. Geldsparen vor der Ausreise

Je mehr Geld du mit nach Mexiko nehmen kannst, desto besser. Von daher macht es Sinn, vor deiner Abreise so viel Geld wie möglich zu sparen. Hier sind einige Tipps, die dir helfen können:

  • Klare Ziele setzen: Bestimme genau, wie viel Geld du jeden Monat sparen möchtest, und plane mit diesem Geld.
  • Weniger Party: Reduziere Ausgaben für Partys und Bars. Ich habe die Zeit am Wochenende damals genutzt, diesen Blog hier aufzubauen und so unglaublich viel Gelf gespart.
  • Essen zu Hause vorbereiten: Spare Geld, indem du dein Mittagessen selbst kochst und mit zur Arbeit nimmst.
  • Vorräte aufbrauchen: Verwende bereits vorhandene Produkte, bevor du neue kaufst. Ein guter Zeitpunkt, um all die Shampoos, Cremes usw., die schon seit Jahren rumstehen, endlich aufzubrauchen.
  • Ausmisten: Verkaufe ungenutzte Gegenstände und spare durch das Ausleihen und Teilen von Dingen.

5. Verträge und Versicherungen kündigen

Eine sorgfältige Planung der Kündigung deiner Verträge und Mitgliedschaften ist essenziell. Prüfe deine Kontoaktivitäten, insbesondere die vom Januar, und beginne frühzeitig damit, dir einen Überblick über alle laufenden Verträge zu verschaffen und die Kündigung rechtzeitig einzuleiten.

Einige Mitgliedschaften und Verträge (z.B. ADAC, Deutscher Alpenverein, private Haftpflicht) können ordentlich gekündigt werden, andere mit Hilfe des Sonderkündigungsrechts beim Auszug ins Ausland.

Willst du dass das Sonderkündigungsrecht beim Auszug ins Ausland greift, brauchst du vorher eine schriftliche Bestätigung deiner Wohnsitzabmeldung aus Deutschland vom Einwohnermeldeamt. Diese gibt es aber erst eine Woche vor Auszug! Es macht daher Sinn, die Kündigungsschreiben, denen du die Abmeldebestätigung beilegen willst, im Vorfeld zu verfassen.

Hier einige wichtige Punkte:

  • Verträge: Kündige Handyverträge, Internetverträge und andere Dienstleistungen rechtzeitig. Nutze ggf. das Sonderkündigungsrecht beim Auszug ins Ausland. Dafür brauchst du dann die Abmeldebestätigung vom Einwohnermeldeamt.
  • Versicherungen: Kündige Haftpflichtversicherungen, Auslandskrankenversicherungen und andere Policen gemäß den Vertragsbedingungen. In der Regel kannst du diese nur jährlich kündigen.
  • Mitgliedschaften: Kündige Mitgliedschaften in Fitnessstudios, Vereinen und anderen Organisationen.
  • Nebenkosten: Benachrichtige deinen Stromversorger sowie ggf. Wasserversorger über deine Ausreise und melde die Zählerstände am Tag deines Auszugs.
  • GEZ: Abmeldung online, spezielles Formular für Umzug ins Ausland.
  • Krankenversicherung: Die KKV wird automatisch mit der Abmeldung gekündigt. Dennoch ist es sinnvoll, die Krankenkasse persönlich zu kontaktieren und sich über eine eventuelle Anwartschaft zu informieren.
  • Folgekontakt angeben: Gib in den Kündigungsschreiben unbedingt die Adresse und Telefonnummer eines Kontakts deines Vertrauens (z.B. Elternteil, Freund) an, damit die Bestätigungsschreiben nicht im Nirgendwo untergehen und damit es bei Fragen einen Ansprechpartner gibt.
  • Nachsendeauftrag: Richte einen Nachsendeauftrag von bis zu 6 Monaten für deine Post ein. Allerdings ist dieser Nachsendeauftrag nicht gültig für behördliche Briefe, weshalb du sämtlichen Behörden die Folgeadresse des Kontakts deines Vertrauens mitteilen solltest.

In meinem Fall habe ich noch nach drei Monaten nach meiner Abreise aus Deutschland Zahlungen aus gekündigten Verträgen erhalten. Deine deutschen Bankkonten solltest du also mit nach Mexiko nehmen, um diese Zahlungen erhalten zu können.

Tipp: Scanne die wichtigsten Vertragsunterlagen zu den Kündigungen, die vor deinem Abflug noch nicht abgeschlossen sind (z.B. Handy, Internet, Strom…) und speichere sie sicher ab. Falls dann noch Fragen aufkommen, hast du Versicherungsnummer usw. parat.

6. Spanisch lernen

Eine der wichtigsten Vorbereitungen ist das Lernen der spanischen Sprache. So richtig sprechen wirst du wahrscheinlich erst in Mexiko lernen, aber es schadet auf keinen Fall, schon vor der Auswanderung die Grundlagen zu erlernen.

  • Sprachkurse besuchen: Nimm an Sprachkursen in deinem Ort teil, um die Grundlagen zu erlernen.
  • Online-Ressourcen nutzen: Es gibt viele Online-Plattformen und Apps, wie Bubble oder Duolingo, die dir beim Spanischlernen helfen können.
  • Praktische Anwendung: Such dir einen Tandem-Partner, um die Sprache so oft wie möglich anzuwenden.

elopage product title 1024x1024 - Auswandern nach Mexiko: So bereitest du dich optimal vor

Hol dir jetzt meinen Onlinekurs “Erfolgreich Auswandern nach Mexiko” und profitiere von meinem Wissen aus knapp sieben Jahren Mexiko, um dich optimal auf das Abenteuer Auswandern vorzubereiten und dir zu helfen, bessere Entscheidungen zu treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.