Feel the Mex Appeal

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Geld Guide Mexiko

Dieser Artikel enthält Werbe-Links (mit * gekennzeichnet). Das bedeutet, dass ich eine Provision erhalte, wenn du dich über diesen Link für ein Finanzprodukt entscheidest. Der Preis bleibt für dich der gleiche, es fallen keinerlei Zusatzkosten an. Danke, dass du diesen Link nutzt und mich somit unterstützt!


Das liebe Geld (“dinero”, “lana”, “plata”, “baro”, “cambio”) ist immer einen Artikel wert. Deshalb habe ich im Folgenden die wichtigsten Tipps rund ums Thema Geld in Mexiko zusammengestellt – und zwar sowohl beim Reisen durch Mexiko als auch im Alltag. 

1. Geld Guide Reisen durch Mexiko

In Mexiko wird mit mexikanischen Pesos bezahlt. Die bekommst du entweder am Bankautomaten (cajero) oder in der Wechselstube (casa de cambio). 

Vor deiner Reise nach Mexiko solltest du unbedingt überprüfen, ob deine Geldkarte sich für den Einsatz in Mexiko eignet. Denn im schlimmsten Fall funktioniert deine Karte in Mexiko nicht oder du bezahlst horrende Gebühren für den Auslandseinsatz. 

Geld Guide rotated - Geld Guide Mexiko
In Mexiko wird mit Pesos bezahlt.

Prinzipiell empfiehlt sich eine Kreditkarte. Zwar kannst du an vielen Automaten auch mit einer Giro/EC-Karte bezahlen, doch sind die Gebühren bei der Nutzung im außereuropäischen Ausland viel zu hoch. 

Die richtige Kreditkarte

Sowohl Visa als auch Mastercard sind weit verbreitet in Mexiko. Ich hatte bei meinem ersten Mexiko Backpacking Abenteuer sowohl eine Visa als auch eine Mastercard dabei. Das ist aber nicht nötig. Eine Variante reicht aus. 

Im Folgenden stelle ich dir zwei Reisekreditkarten vor, mit denen du in Mexiko sowohl kostenlos Bargeld abheben, als auch kostenlos bezahlen (zum Beispiel im Supermarkt oder für deine Unterkunft) kannst: 

Barclaycard Visatb - Geld Guide Mexiko*:

Mit der kostenlosen Barclaycard kannst du im außereuropäischen Ausland gebührenfrei Bezahlen und Geld abheben. Außerdem bekommst du ein Startguthaben von 50 Euro!

Das Beste an der Barclaycard Visa ist, dass sie nicht an ein Girokonto gekoppelt ist. Du kannst sie also problemlos sofort beantragen:tb - Geld Guide Mexiko

Genial Card der Hanseatic Bank: 

Auch die Genial Card der Hanseatic Bank ist nicht an ein Girokonto gekoppelt und kann ganz einfach kostenlos beantragt werden. Gebühren beim Abheben und Bezahlen in Mexiko fallen nicht an. 

hanseatic bank genialcard1 - Geld Guide Mexiko

Weitere Optionen, die ich empfehlen kann: 

Bargeld abheben am Geldautomat/ATM

Beim Geldabheben gibt es ein paar Sachen, die du wissen solltest. Zunächst einmal kannst du in so ziemlich allen Banken mit einer gängigen Visa oder Mastercard problemlos Geldabheben.

Als Faustregel gilt: Am besten immer offizielle Bank-Geldautomaten nutzen. Je moderner die Bank aussieht und je zentraler sie gelegen ist, desto größer sind die Chancen, dass der Automat zum einen Geld hat und zum anderen regelmäßig gewartet wird und einwandfrei funktioniert.

Ich habe bereits selbst die Erfahrung machen müssen, dass ein “verwahrloster” Geld-Automat am Straßenrand aufgrund technischer Probleme mein Geld nicht auszahlte, der Betrag aber dennoch von meinem Konto gebucht wurde!

Manche ATMs bieten beim Abhebevorgang die Option, den gewünschten Pesos Betrag in Euro umzurechnen (einfach nur, damit du weißt, wie viele Euro von deinem Konto abgezogen werden und du die Landeswährung nicht im Kopf umrechnen musst). Es kann auch passieren, dass der Betrag, den du abheben willst, sowohl in Euro als auch in Pesos angezeigt wird. Hier ist Vorsicht geboten. Die Option “Umrechnung in Euro” immer ablehnen und niemals den Euro-Betrag auswählen. Denn das führt zu unverschämten Kosten. 

Wie der gesunde Menschenverstand erahnen lässt, solltest du nicht unbedingt nachts an einem dunklen und verlassen Automaten Geld ziehen. Denn das erhöht die Gefahr eines Überfalls, da du es potenziellen Dieben leicht machst.

Geld umtauschen

An jedem Flughafen und jeder Touristenhochburg gibt es Wechselstuben, in denen du deine Euros in Pesos umtauschen kannst. In Oaxaca City zum Beispiel gibt es drei Wechselstuben im Stadtzentrum. In Queretaro, eine moderne Stadt, die aber nicht sehr touristisch ist, war es im Vergleich wesentlich schwieriger, eine Wechselstube zu finden. 

Generell ist der Wechselkurs am Geldautomaten besser als in einer Wechselstube. Ich empfehle dir dennoch, stets ein paar Euroscheine im Koffer zu haben, die du jeder Zeit umtauschen kannst. Denn falls deine Kreditkarte wegkommen sollte, kann eine Bargeld Reserve die Rettung sein.  

2. Geld Guide Leben in Mexiko

Vorab: Wenn du deinen Umzug nach Mexiko planst, dann empfehle ich dir, mindestens ein Konto in Deutschland zu behalten. Am besten natürlich ein gebührenfreies Girokonto. Gebührenfreie Online-Girokonten gibt es zum Beispiel ganz klassisch bei der ING-DiBa oder bei der Norisbank. 

Mein Girokonto in Deutschland ist zum Beispiel mit meinem Aktienfonds verbunden, auf den ich von Zeit zu Zeit zugreife. Außerdem nutze ich es ab und zu, um Freunden und Familie in Deutschland ein Geschenk zu senden, was ich innerhalb Deutschlands online bestelle.  

Bankkonto in Mexiko eröffnen

Um ein Bankkonto in Mexiko zu eröffnen, brauchst du die Residencia Temporal – die temporäre Aufenthaltsgenehmigung. Ich habe auch schon von Deutschen gehört, die als Tourist ein Konto eröffnen konnten, aber in der Regel ist das nicht möglich. 

Ich habe mein Konto bei der BBVA Bancomer und bin damit sehr zufrieden. Bei regelmäßgen Geldeingängen fallen keine Kontoführungsgebühren an. Überweisungen können ganz bequem per App erledigt werden. Dazu gibt es eine “tarjeta de debito” (Debitkarte, Girokarte, EC-Karte). Wer eine Kreditkarte haben möchte, der muss sich in Mexiko zunächst die Kreditwürdigkeit erarbeiten. Das heißt, die Bank prüft über einen gewissen Zeitraum Geldeingang und Kontostand und entscheidet dann, ob sie eine Kreditkarte rausgibt oder nicht. 

Die meisten mexikanischen Banken haben aus Sicherheitsgründen ein Limit beim Abheben von Bargeld am Automaten. Bei der BBVA sind das pro Tag 7.000 Pesos (knapp 300 Euro). Wenn du mehr Geld abheben möchtest, dann geht das am Schalter. 

Außerdem ist es aufgrund des verschärften Geldwäschegesetzes in Mexiko nicht so leicht, hohe Bargeldbeträge aufs Konto einzuzahlen. Bis 10.000 Pesos geht das bei den meisten Banken problemlos am Automaten. Höhere Beträge kannst du nur stückchenweise auf mehrere Tage verteilt auf dein Konto einzahlen. 

Solange du noch kein mexikanisches Konto hast, solltest du im Vorfeld sicherstellen, dass du in Mexiko mit deiner deutschen Kreditkarte kostenlos Geld abheben und bezahlen kannst (siehe weiter oben).

Internationale Überweisungen

Dein Erspartes liegt auf einem Girokonto in Deutschland und du willst dieses Geld auf dein mexikanisches Konto holen? Oder du verdienst dein Geld in Deutschland, brauchst es aber in Mexiko? Dann empfehle ich dir ein kostenloses Online-Konto bei TransferWise*, was du sowohl mit deinem mexikanischen als auch mit deinem deutschen Girokonto verbinden kannst. 

Mit TransferWise sind die Kosten für eine internationale Überweisung wesentlich geringer als bei jeder klassischen Bank oder Paypal und dein Geld ist innerhalb von wenigen Stunden auf deinem TransferWise Online-Konto. Und von dort aus kannst du es ganz einfach nach Mexiko senden. Willst du beispielsweise 500 Euro überweisen, fallen Gebühren in Höhe von nur 4 Euro an.  

Ich persönliche nutze TransferWise regelmäßig, um Euros und US-Dollar auf mein mexikanisches Girokonto zu überweisen. Falls du ein TransferWise Konto eröffnen willst, dann nutze gerne meinen Empfehlungslink* mit dem ich eine Provision und du eine komplett gebührenfreie Überweisung von bis zu 500 Euro erhältst.

Du willst Geld von einem mexikanischen Konto auf ein deutsches überweisen? Auch das geht mit TransferWise! Zwar nicht offiziell, aber mit folgendem Trick: 

Eröffne ein TransferWise Account, den du mit deinem mexikanischen Konto verbindest. Dann überweist du den Betrag, den du nach Deutschland schicken willst, von deinem mexikanischen Konto auf dein virtuelles TrasferWise Konto. Von dort aus sendest du das Geld direkt auf ein Konto in Deutschland. Da im Drop-Down-Menü die Option “Pesos” nicht vorhanden ist, wählst du einfach Euro zu Euro aus. Dann musst du zwar selbst umrechnen, wie viele Pesos das sind, aber sparst enorme Kosten für die Auslandsüberweisung von Mexiko nach Deutschland. 

Con dinero baila el perro,

Signature - Geld Guide Mexiko

Schreibe einen Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.