Feel the Mex Appeal

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Querétaro – Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer

Dieser Artikel enthält Werbe-Links (mit * gekennzeichnet). Das bedeutet, dass ich eine Provision erhalte, wenn du über diesen Link deine Unterkunft buchst. Der Preis bleibt für dich der gleiche, es fallen keinerlei Zusatzkosten an. Danke, dass du diesen Link nutzt und mich somit unterstützt!


Querétaro, die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates hat so einiges zu bieten, auch wenn sie nicht zu den typischen Zielen einer Mexikoreise gehört. Ich selbst habe ein Jahr in dieser schönen Stadt gewohnt und möchte dir mit diesem Artikel zeigen, warum es sich lohnt, ein paar Tage in Querétaro zu verbringen.

Warum Quéretaro?

Querétaro ist eine beliebte Stadt für Expats und Auswanderer aus Europa und Nordamerika, da sie zum einen als sehr sicher gilt und zum anderen eine sehr gute Wirtschaft mit guten Jobaussichten bietet. Aufgrund der Ansiedelung großer, internationaler Unternehmen ist die moderne Stadt innerhalb der letzten Jahre rasant gewachsen und lässt kaum Wünsche offen.

Zudem ist Querétaro nur etwa drei Stunden von Mexico City entfernt und problemlos per Bus zu erreichen. Falls deine Mexikoreise also in Mexico City startet bzw. endet, kann sich ein Besuch in Quéretaro durchaus lohnen.

Qro Zentrum blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Querétaro ist eine moderne und sichere Stadt und eignet sich besonders für “Mexikoeinsteiger”.

Insbesondere für Mexikoeinsteiger kann Querétaro sehr attraktiv sein. Aufgrund der Höhenlage von rund 1.800 Metern ist das Klima angenehm und übersteigt selten die 30 Grad Marke. Auch um die Sicherheit brauchst du dir hier keine großen Sorgen zu machen. Zudem bleibt der “Kulturschock” aus, da der moderne Stadtkern europäischen gleicht.

Was gibt es in Querétaro zu sehen?

Im historischen Stadtzentrum Querétaros findest du unzählige niedliche Cafés, Geschäfte, Restaurants und Bars. Aufgrund der vielen kleinen Gassen, Fußgängerzonen und “Plazas” ist das Zentrum recht weitläufig und es gibt jede Menge zu entdecken!

Falls du gern alternative Filme guckst, dann solltest du dir unbedingt das Programm vom Cineteca Rosalío Solano Kino anschauen. Hier wird ein großen Angebot an internationalen Filmen gezeigt, meistens sogar kostenlos.

Wenn du die Stadt gern mit dem Fahrrad erkundest, dann schließe dich der sympathischen “Saca la bici” Gruppe an, die sich jeden Mittwochabend um 9 Uhr vorm Eingang des “Cerro de las Campanas” trifft und ca. zwei Stunden mit Musik und Blinklichtern durch die Stadt fährt. Ein schickes Fahrrad kannst du dir zum Beispiel bei den Jungs und Mädels von Roda Moda ausleihen.

Sehenswürdigkeiten:

  • El Mirador de los Arcos“: Ein sehr schöner Aussichtspunkt, von dem du sowohl die Stadt auch als das Viadukt bestaunen kannst.
  • Cerro de las Campanas“: Dieser “Hügel der Glocken” könnte geschichtsträchtiger kaum sein. Hier findest du ein Museum so wie einen wunderschön gepflegten Park, der einige Überraschungen bereithält. Unbedingt anschauen, wenn du die Geschichte von der Eroberung Mexikos bis hin zur Unabhängigkeit besser verstehen möchtest.
Cerro campanas blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
“Cerro de las Campanas” ist ein absolutes Muss, um die Geschichte Querétaros und Mexikos besser zu verstehen!
  • Templo de la Santa Cruz“: Hinter den Mauern dieses Gebäudes haben spanische Eroberer den indigenen Völkern Querétaros einst den Glaube an Gott und das Christentum aufgezwungen. Ein weiterer wichtiger Ort also, um die Geschichte Mexikos besser zu verstehen.
Templo la cruz blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
In dem im 17. Jahrhundert von den Franziskanern erbauten “Templo de la Santa Cruz” wurden einst eifrige Missionarsarbeiten durchgeführt. Im Innenhof befindet sich ein ganz besonderer Baum, dessen Dornen die Form von Kreuzen besitzen.
  • Mercado La Cruz“: Im größten und zentral gelegenen Markt Querétaros findest du alles! Neben üppigen Obst- und Gemüseständen, Fleischereien, Bäckereien und Blumenläden gibt es hier auch Klamotten, Haushaltskram und Elektronik. Außerdem kannst du dich hier in aller Ruhe durch die lokalen Köstlichkeiten futtern!
Mercado qro blog 1 - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Im “Mercado La Cruz” bleiben keine Wünsche offen! Meine Spanischlehrerin Claudia erklärt mir hier die verschiedenen Chilisorten.
  • El Cerrito“: Ja, in Querétaro gibt es auch eine Pyramide! Die archäologische Stätte befindet sich etwas außerhalb der Stadt, ist aber dennoch leicht per Uber zum Beispiel zu erreichen.
Pyramide in Querétaro mit Kakteen im Vordergrund
Die Pyramide “El Cerrito” (kleiner Berg) mit dem einstigen Wohnhaus auf der Spitze hat eine lange Geschichte zu erzählen. Mit etwas Glück, kannst du die gepflegte archäologische Stätte ganz allein erkunden.
  • Parque nacional El Cimatario“: Wenn du gern wanderst und dir Querétaro von oben anschauen willst, dann ist der “Parque nacional El Cimatario” genau der richtige Ort für dich! Der Park befindet sich etwas außerhalb der Stadt und ist am einfachsten per Uber oder Taxi zu erreichen.
Parque nacional aussicht blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Die Aussicht nach der rund 1,5-stündigen Wanderung im ” Parque nacional El Cimatario” lohnt sich!

Restaurants/Bars:

Querétaros Altstadt bietet eine Vielzahl an Restaurants, Cafés und Bars. In der Regel kannst du nicht viel falsch machen, wenn du einfach durch die Straßen schlenderst und dich ins nächstbeste Lokal setzt. Falls du aber doch etwas Spezielles suchst, hilft dir vielleicht meine kleine Liste weiter:

  • Norteño Style: In diesem kleinen Laden gibt es die besten Burritos überhaupt!
  • Tacos del 57: Hier gibt es die besten Tacos in ganz Querétaro!
Tacos blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
So sehen perfekte Tacos aus!
  • Cerveceria Hercules: Ein ganz besonderes Ambiente findest du in diesem Mix aus Biergarten, Restaurant und Galerie, der sich in einer alten, umgebauten Textilfabrik befindet. Am beliebtesten ist der Sonntags Brunch, bei dem ein üppiges Buffet aus mexikanischen und deutschen Köstlichkeiten auf dich wartet!
  • Pastes Kiko’s: Pastes sind eine Art Empanadas, die es sowohl mit süßen als auch salzigen Füllungen gibt. Im Zentrum findest du zwei Pastes Kiko’s Filialen, an denen du nicht einfach so vorbeigehen solltest, denn Pastes gehen immer!
  • Tamales La Cruz: Hier gibt es die besten Tamales in ganz Querétaro!
  • Restaurante Vegano Suwa: Sympathisches und erfahrenes Personal, wunderbares, veganes Essen und max. drei Hauptgerichte pro Tag zur Auswahl.
  • Pulqueria El Gallo colorado: Eine echte Pulqueria, die an eine typische Eckneipe erinnert. Für jeden interessant, der Querétaro auch außerhalb des schicken Stadtzentrums erleben will! Mehr über das traditionelle Getränk Pulque gibts hier “Pulque – Der Energy Drink der Azteken“.
Pulqueria qro post - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Das kultige, fermentierte Getränk Pulque solltest du unbedingt probieren!

Unterkünfte:

  • Airbnb: Eine einfache, zentral gelegene 1-Zimmer-Wohnung für 300 Pesos pro Nacht (rund 14 Euro). Was will man mehr?
  • Hostel Blue Bicycle House*: Dieses schöne, zentral gelegene Hostal bietet sowohl Einzelzimmer als auch Betten im Mehrbett-Schlafsaal. Frühstück und eine Stunde Fahrradausleih ist im Preis inbegriffen.
  • Hotel “La Casona de las Flores”*: Ein Doppelzimmer in diesem knallbunten, niedlichen Hotel im Zentrum Querétaros kostet rund 30 Euro. Wir haben hier 2017 geheiratet!

Welche Tagestrips bieten sich an?

Das Umland von Querétaro lohnt es ebenfalls zu erkunden. Viele “pueblos magicos” sind nur rund eine Stunde von der Stadt entfernt.

Am besten, du leihst dir selbst ein Auto aus, um die Gegend Querétaros zu erkunden. Oder du suchst nach spannenden Tourangeboten bei Airbnb. Da ich selbst eine Airbnb Experience in Oaxaca City anbiete, lege ich dir die Seite auch nur wärmstens ans Herz. Hier findest du Locals, die abwechslungsreiche und einzigartige Touren zu günstigen Preisen anbieten.

  • Tequisquiapan: Das Einzigartige an dem rund eine Stunde östlich gelegenen “pueblo magico” ist sein wunderschöner, historischer Stadtkern. Hier gibt es einiges zu entdecken und die Cafés und Restaurants rund um den “Plaza Hidalgo” laden zum Schlemmen ein!
Tequis Kirche blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Das romantische “pueblo magico” Tequisquiapan ist nur rund eine Stunde von Querétaro Stadt entfernt und lädt mit seinem kolonialen Stadtkern zum Schlendern ein.
  • Peña de Bernal: Der 433 Meter hohe Monolith gehört zu den größten der Welt und ist ein beliebtes Ausflugsziel, ca. eine Stunde von Querétaro entfernt. Bei der Bergbesteigung unbedingt festes Schuhwerk und Sonnenschutz einpacken!
Ich pena blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Für diese Aussicht lohnt sich der Aufstieg!
  • San Miguel de Allende: Das Städtchen hat seinen ganz eigenen Charme und zieht vor allem US-Amerikaner/innen an, die sich hier dauerhaft niederlassen. Das “pueblo magico” ist ein Shopping Paradies. Hier findest du ausgewähltes Kunsthandwerk aus ganz Mexiko und zahlreiche kleine Boutiquen.
Door SMA blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
In San Miguel de Allende willst du deine Kamera gar nicht mehr weglegen. Die kleinen romantischen Gassen bieten wunderschöne Fotomotive!
  • Amealco de Bonfil: Das rund 1,5 Stunden südlich von Querétaro gelegene Amealco ist der Geburtsort der berühmten “muñecas artesanales”. Zudem beherbergt die Gemeinde Amealco fast 80 Prozent der indigenen Völker des gesamten Bundesstaates Querétaro.
Munecas blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Das Wahrzeichen des Staates Querétaro sind die liebevoll in Handarbeit gefertigten Puppen, die sog. “muñecas artesanales”. Wer sich mehr für die Geschichte und Herstellung der bunten muñecas interessiert, sollte ihren Geburtsort Amealco besuchen.
  • Teotihuacán: Etwas weiter weg, schon fast in Mexiko-Stadt, befinden sich die berühmten Pyramiden von Teotihuacán. Die Fahrt dorthin dauert ca. drei Stunden. Die beeindruckende archäologische Stätte ist riesig, hier kannst du locker drei Stunden verbringen. Zudem kann es ziemlich voll werden. Anstehen, um auf die Pyramiden zu klettern, ist keine Seltenheit. Hier brauchst du Zeit, Wasser und Sonnenschutz.
Tetehuacan blog - Querétaro - Der beste Start für dein Mexiko Abenteuer
Teotihuacán solltest du bereits früh am morgen und unter der Woche besuchen, sonst kann es sehr voll werden….

Falls du ein bisschen mehr Zeit mitbringst und dich gern in unberührter Natur aufhältst, dann empfehle ich dir unbedingt ein paar Tage im Naturschutzgebiet Sierra Gorda zu verbringen. Das bis zu 3.100 Meter hohe Gebirge im Norden des Bundesstaats bietet mit einer Fläche von ca. 3.500 km² unglaublich viel zu entdecken! Meine absolute Lieblingsunterkunft inmitten der Sierra ist das aus Naturmaterialien gebaute Casa Redonda! Hier haben wir unsere Flitterwochen verbracht. Mehr dazu erfährst du in meinem Artikel über die Sierra Gorda.

Habe ich etwas Wichtiges vergessen? Dann schreib es mir bitte in die Kommentare!

Que te vaja bien,

Deine Katrin

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.