Feel the Mex Appeal

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Backpacking Mexico – Planung, Vorbereitung, Organisation

Dieser Artikel enthält Werbe-Links (mit * gekennzeichnet). Das bedeutet, dass ich eine Provision erhalte, wenn du über diesen Link ein Produkt kaufst. Der Preis bleibt für dich der gleiche, es fallen keinerlei Zusatzkosten an. Danke, dass du diesen Link nutzt und mich somit unterstützt!


Dein nächstes Reiseziel soll Mexiko werden? Wie schön! Einmal in Mexiko angekommen, wirst du dich fragen, warum du dieses wunderschöne Land nicht schon viel früher besucht hast. Und vielleicht ändert diese Reise sogar dein ganzes Leben….

Dieser Post beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema Vorbereitung, Planung und Organisation deiner Mexikoreise und wappnet dich bestens für dein großes Abenteuer. Egal, ob du für ein paar Wochen oder sogar Monate durch Mexiko reist.

Wann ist die beste Reisezeit?

Aufgrund von Regenperioden, extremer Hitze und Hurrikans ist die beste Reisezeit zwischen Anfang Dezember bis Ende April. In diesen Monaten ist es trocken und die Temperaturen sollten 30 Grad nicht übersteigen. Um Weihnachten und Ostern (Semana Santa) ist die Hauptreisezeit der Mexikaner/innen. Hier kann es zu ausgebuchten Hotels und langen Staus auf Autobahnen kommen.

Himmel
Zwischen Anfang Dezember und Ende April ist die beste Zeit, um nach Mexiko zu reisen.

Mexiko ist ein sehr sonnenverwöhntes Land, die Sonnenstunden sind über das Jahr verteilt recht konstant. Unterschiede zwischen den Jahreszeiten sind kaum spürbar. Nur nachts kann es in den Wintermonaten in manchen Gegenden etwas kälter werden, so bis minimal um die 10 Grad. Die Regenmonate beginnen im Juni und ziehen sich bis in den September. im September und Oktober kann es an der Karibikküste Mexikos zu Hurrikans kommen. Besonders heiß wird es im Mai und Juni.

Wieviel Zeit sollte ich einplanen?

Mexiko ist ein riesiges Land, mehr als fünfmal so groß wie Deutschland. Du kannst locker Monate durch Mexiko reisen. Leider hat aber wohl nicht jeder so viel Zeit. Drei bis vier Wochen (der Jahresurlaub eben) solltest du aber schon einplanen, sonst lohnt sich der lange Anflug kaum.

Was kostet ein Flug nach Mexiko?

Der Direktflug von Deutschland nach Mexiko dauert 12 bis 14 Stunden und wird von Lufthansa, seiner Tochtergesellschaft Eurowings, Condor und Tui Fly angeboten.

Für Hin- und Rückflug kannst du im Schnitt insgesamt 1.000 Euro einplanen, wenn du auf einen Direktflug nach Cancun oder Mexiko-Stadt bestehst.

Mit etwas Glück, wenig Gepäck und einem flexiblen Reisezeitraum kannst du auch für die Hälfte fliegen. Insbesondere TuiFly ist für Schnäppchen bekannt. Ich buche Flüge in der Regel direkt auf der Homepage der Fluggesellschaft, aber falls du mehr Tipps zum Thema günstig fliegen suchst, dann schau dir die 21 Tricks von backpacking hacks an.

Ein günstiges One-Way-Ticket nach Cancun kannst du mit Condor schon für 300 Euro bekommen. Das hängt natürlich sehr von deiner Flexibilität und auch vom Gewicht deines Reisegepäcks (max. 20 Kg Aufgabegepäck; 6 Kg Handgepäck in Economy Class) ab.

Hier findest du eine Tabelle zu allen Fluggesellschaften, die von Deutschland aus Direktflüge nach Mexiko anbieten.

Logo_LufthansaLogo CondorLogo EurowingsLogo TUIfly
Abflug in
Deutschland
Ziel in
Mexiko
Abflug in
Deutschland
Ziel in
Mexiko
Abflug in
Deutschland
Ziel in
Mexiko
Abflug in
Deutschland
Ziel in
Mexiko
Franfurt am MainMexiko-StadtBerlinCancunBerlinCancunDüsseldorfCancun
CancunDresdenDortmundFrankfurt am Main
DüsseldorfDresdenKöln-Bonn
Frankfurt am MainDüsseldorfMünchen
HamburgHamburg
Köln-Bonn
Leipzig/Halle
München
Nürnberg
Stuttgart

Wie viel Budget muss ich einplanen?

Wieviel deine Mexikoreise am Ende kostet, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Bist du in den Touristengebieten in Yucatán unterwegs oder eher in Zentralmexiko? Kommst du mit Mehrbettzimmern im Hostel klar oder bevorzugst du deine eigene Airbnb-Wohnung? Hast du einen robusten Magen und isst am liebsten direkt vom Straßenrand oder kommen für dich nur Restaurants in Frage? Machst du lieber geführte Tagestouren oder schlägst dich auf eigene Faust durch?

Grundsätzlich ist Mexiko günstiger als Europa und teurer als Südostasien. In den Touristenhochburgen rund um Cancun, Playa del Carmen, Isla Holbox und Tulum kannst du mit 20 bis 30 Euro pro Übernachtung im einfachen Einzelzimmer rechnen. In Mexiko City, Oaxaca oder Chiapas findest du auch ein eigenes Hostelzimmer für 10 bis 20 Euro pro Nacht.

Für eine Mahlzeit im Restaurant kannst du im Schnitt mit zehn Euro rechnen. Das hängt natürlich auch sehr von der Lage und dem angebotenen Essen ab. Tacos, Quesadillas oder Gorditas bekommst du für rund zwei Euro vom Straßenrand und bist davon auch eine ganze Weile satt. Oder du kochst ab und an selbst, das spart natürlich auch Geld.
Grundsätzlich ist in den meisten Hostels ein kontinentales Frühstück inklusive (Toastbrot mit Marmelade, Kaffee und Früchten).

Inlandsflüge kosten rund 50 bis 100 Euro, je nachdem, wo du hinfliegen möchtest. Überlandfahrten mit dem Bus sind dagegen wesentlich günstiger. So kostet beispielsweise eine 20-stündige Busfahrt von Playa del Carmen nach San Cristobal de las Casas in Chiapas rund 40 Euro.

Hier nochmal zusammengefasst:

Übernachtung im einfachen Zimmer in Yucátan/außerhalb Yucátans: 20 – 30 Euro/ 10 – 20 Euro
Mahlzeit im Restaurant: 5 – 15 Euro
Metrofahrt in Mexico City: 23 Cent
7-stündige Busfahrt (z. B. von Mexico City nach Oaxaca): rund 23 Euo
Sehenswürdigkeiten: Cenoten, Pyramiden, Wasserfälle usw. kosten meist 3-5 Euro; Hotspots wie Chichén Itzá kosten wesentlich mehr (15 Euro) und auch geführte Touren können ordentlich ins Geld gehen

Mit 40 bis 50 Euro am Tag kannst du durchaus bequem durch Mexiko reisen.

Meine zweimonatige Mexikoreise im Frühjahr 2016 hat mich insgesamt rund 2.600 Euro gekostet. Darin enthalten waren Hin- und Rückflug von bzw. nach Deutschland sowie zwei Inlandsflüge und alle weiteren Ausgaben für Verpflegung, Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und Busfahrten. Ich habe allerdings auf geführte Touren verzichtet, immer wieder Mitreisende getroffen, mit denen ich mir das Zimmer teilen konnte, auf der Isla Holbox gecouchsurfed und in Mexiko Stadt einen Freund besucht. So sind meine Kosten für Unterkünfte relativ gering ausgefallen.

Komme ich auch mit Englisch durch?

Insbesondere in den Touristengebieten rund um die Halbinsel Yucatan (Cancun, Playa del Carmen, Isla Holbox, Merida, Tulum – um nur einige zu nennen) wird Englisch gesprochen, hier solltest du also ohne Spanisch keine großen Probleme haben.

Dennoch ist es schöner, ein paar Brocken der Landessprache zu beherrschen. Warum also nicht vor oder auch während deiner Mexikoreise einen Sprachkurs besuchen? Mexiko eignet sich perfekt zum Spanischlernen, da die Mexikaner/innen sehr klar und vergleichsweise langsam sprechen. Außerdem sind sie sehr geduldig und freuen sich über jeden Brocken Spanisch aus deinem Mund.

Auch wenn du dich weiter rein traust ins Land, Richtung Chiapas und Oaxaca zum Beispiel, dann sind ein paar Wörter Spanisch auf jeden Fall hilfreich.
Für Notfälle kannst du dir die Offline-Version von Google Translate auf dein Smartphone laden.

Am besten lernt es sich im "real life", wie hier auf einem der unzähligen Märkte Mexikos
Am einfachsten ist das Spanisch lernen im “real life”. Hier bin ich mit meiner Spanischlehrerin Claudia auf einem der unzähligen Märkte in Querétaro.

Du suchst nach Spanischstunden via Skype oder vor Ort in Querétaro? Dann kann ich dir meine Spanischlehrerin Claudia nur wärmstens ans Herz legen.

Mein Buchtipp für Reisespanisch ist der Sprachführer “Spanisch für Mexiko – Wort für Wort“*, gibt’s auch in der praktischen eBook-Version für unterwegs. ir?t=powermg 21&l=li3&o=3&a=3831764417 - Backpacking Mexico - Planung, Vorbereitung, Organisation

Lohnt sich die Untervermietung meiner Wohnung/meines Zimmers?

Ich habe meine 1-Zimmer-Wohnung in Hamburg bei meiner ersten Mexikoreise für zwei Monate untervermietet und würde das in jedem Fall bei längeren Reisen empfehlen. Das kann viel Geld sparen, was sich besser in der Reisekasse macht. In Städten wie Berlin, Hamburg oder München solltest du auch keinerlei Probleme haben, für diese kurze Zeit einen Untermieter zu finden.

Ich denke es ist hilfreich, die Untervermietung im Vorfeld mit dem Vermieter abzuklären, damit es später nicht zu unangenehmen Überraschungen kommt. Sobald du die Bestätigung hast, kannst du eine Anzeige bei wg-gesucht.de oder ebay Kleinanzeigen schalten und deine persönlichen Sachen wie Finanzordner und sonstige private Dinge, die der Zwischenmieter nicht unbedingt finden sollte, bei Freunden und Familie lagern. Kostenlose Muster-Untermietverträge findest du im Internet.

Bin ich krankenversichert in Mexiko?

Sobald du außerhalb Europas reist, brauchst du in der Regel eine Zusatzauslandskrankenversicherung. Die sind überhaupt nicht teuer und mit Hilfe weniger Klicks online abgeschlossen.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Auslanskrankenversicherungen. So kannst du eine Auslandskrankenversicherung einmalig für die anstehende Mexikoreise abschließen oder dich für eine Jahres-Auslandskrankenversicherung entscheiden.
Die Jahres-Auslandskrankenversicherung ist oft schon bei längeren Reisen von mehr als 10 Tagen oder zwei Reisen im Jahr günstiger und kostet zwischen 10 und 20 Euro für ein Jahr Versicherungsschutz im Ausland für Reisen mit einer Dauer von bis zu 3 Monaten.

Am besten du machst dich bei den Angeboten deiner Krankenversicherung schlau oder guckst dir meine beiden Empfehlungen genauer an:

Online-Formular der DKV Auslandskrankenversicherung
Online-Formular der Ergo Direkt Auslandskrankenversicherung

Welche Impfungen werden für Mexiko empfohlen?

Reist man direkt aus Europa nach Mexiko ein, bestehen keine Impfvorschriften. Das Personal am Flughafen in Mexiko wird also nicht nach dem Impfpass fragen. Dennoch ist es empfehlenswert, vor der Abreise einen Blick in deinen Impfpass zu werfen.
Das Robert-Koch-Institut empfiehlt neben den Standardimpfungen (Hier geht’s zum Impfkalender des Robert-Koch-Instituts) gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Mumps, Masern, Röteln und Influenza (für Erwachsene, alle kostenlos) eine Impfung gegen Hepatitis A. Bei Langzeitaufenthalten wird auch Hepatitis B empfohlen.

Am besten ihr geht zu eurem Hausarzt und lasst euch individuell beraten. Die Kosten für die Reiseimpfungen werden in der Regel von eurer Krankenkasse übernommen, allerdings kann das mit viel Papierkram verbunden sein.

Wie steht’s um meinen Reisepass?

Falls du das erste Mal außerhalb Europas reist, musst du gegebenenfalls erst einen Reisepass beantragen. Für die Ausstellung solltest du mindestens sechs Wochen einplanen.
Falls du bereits einen Reisepass hast, dann unbedingt das Ablaufdatum kontrollieren. Der Pass muss bei der Einreise nach Mexiko noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Reisepass

Wie bereite ich mich am besten auf Verlust meiner Reiseunterlagen vor?

Natürlich solltest du nicht davon ausgehen, dass du in Mexiko bestohlen wirst oder du deine Reiseunterlagen verlierst. Es schadet aber nicht, für diesen Fall vorbereitet zu sein.

Ich empfehle dir, ein Notizbuch dabei zu haben, in dem du die Adresse der Deutschen Botschaft in Mexiko City, die Adresse deiner Eltern oder eines Freundes, sowie die Telefonnummern deiner Auslandskrankenversicherung und die deiner Bank zum Sperren der Kreditkarte niederschreibst.

Außerdem solltest du eine analoge und digitale Kopie deines Reisepasses und deines Ausweises dabei haben. Falls der Reisepass aufgrund von Verlust bei der Botschaft in Mexiko-Stadt neu beantragt werden muss, ist es ratsam, 2 Passbilder (die gleichen wie auf deinem Pass) dabei zu haben. Auch eine digitale Kopie deines Passbildes schadet nicht.
Die eingescannten Dokumente (Passbild, Reisepass, Perso, Rückflugticket) kannst du dir einfach als eMail selbst schicken oder bei einem der unzähligen Cloud-Anbieter wie Dropbox (nutzt du diesen Link zur Registrierung, erhalten sowohl ich, als auch du 500 MB zusätzlichen Speicherplatz) oder Google Drive ablegen. Zudem schadet es auch nicht, alles zusätzlich auf einem USB-Stick zu speichern.

Wie komme ich in Mexiko an mein Geld?

Eine Kreditkarte ist in Mexiko Pflicht, denn mit der EC-Karte kannst du nur am Automaten (auch nur an bestimmten!) Geld abheben, aber nicht Bezahlen. Visa und Mastercard sind am weitesten verbreitet.
Falls du noch nach der passenden Reisekreditkarte suchst, empfehle ich dir die kostenlose 1Plus Visa Card von Santandertb - Backpacking Mexico - Planung, Vorbereitung, Organisation*. Die Kontoführung, das Bargeldabheben sowie Bezahlen im außereuropäischen Ausland sind hier kostenlos. Die unter Reisenden sehr beliebte DKB Visa Cardtb - Backpacking Mexico - Planung, Vorbereitung, Organisation* ist seit Dezember 2017 nur noch als Aktivkunde kostenlos. Den Status als Aktivkunde bekommst du, wenn du monatlich mindestens 700 Euro einzahlst. Ist das der Fall, kannst du weiterhin vom kostenlosen Gebrauch im Nicht-EU-Ausland profitieren. Wenn du aber ein neues Konto bei der DKB eröffnest, hast du den Status des Aktivkunden automatisch für 12 Monate auch ohne die monatliche Einzahlung.

Tipp aus eigener Erfahrung: Stelle vor der Reise sicher, dass du genug Geld auf deine Kreditkarte überwiesen hast und schreib dir deine Online-Banking-Zugangsdaten auf, damit du im Notfall Zugriff auf dein Konto hast.

Pesos Scheine aus Mexiko
Die Landeswährung in Mexiko ist der Peso. Es gibt 500-, 200-, 100-, 50- und 20-Pesos-Scheine. 20 Pesos sind in etwas weniger als ein Euro.

Ich empfehle es zudem, ein paar Euro-Scheine mitzunehmen, die du entweder vor Ort am Flughafen oder in diversen Wechselstuben in Pesos umtauschen kannst. Oder bewahre sie einfach (getrennt voneinander) im Gepäck auf, um im Notfall, z.B. wenn die Kreditkarte gesperrt oder weg ist, eine Reserve zu haben. Geld im Vorfeld in Deutschland tauschen, ist nicht nötig, da du an jedem Flughafen in Mexiko Bankautomaten und Wechselstuben findest.

Wie kann ich mich sonst noch vorbereiten?

Um Reisedurchfall vorzubeugen, bin ich großer Fan der Omniflora Magenkapseln* geworden. Das Probiotikum kannst du bereits zwei Wochen vor Abreise einnehmen, um deine Darmflora zu stärken. Das führst du dann während der gesamten Reise fort, eine Kapsel pro Tag reicht, so lange es keine Magenbeschwerden gibt.

Falls du zum Beispiel planst, im Februar mit Kellerbräune nach Mexiko zu reisen, kann es sich durchaus empfehlen, vor der Abreise ein paar Mal das Solarium aufzusuchen, um die Haut zumindest etwas vorzubräunen.

Speziell für die Frau: Wenn du noch nicht auf die Menstruationstasse* umgestiegen bist, könnte deine Mexikoreise ein guter Anlass dafür sein. Denn vor Ort ist es recht schwer, gewohnte Tampons zu finden. In Mexiko gibt es in der Regel nur die Tampons mit Applikator, was ohne Übung etwas nervig ist. Wenn eine Menstruationstasse also für dich in Frage kommt, dann reichen zwei Perioden zur Übung vor Abreise und du wirst super unterwegs damit klarkommen.

Am besten du fängst schon früh genug an, um dich entspannt auf deine Reise vorzubereiten. Ich persönlich muss mich immer gut vorbereitet fühlen, damit sich die Anspannung legt. Insbesondere, wenn du alleine unterwegs bist und dein Spanisch über “buenos dias” und “hasta luego” kaum hinausreicht (so wie das bei mir der Fall war), dann ist eine gute Vorbereitung Gold wert.

 

Wie bereitest du dich auf ein Backpacking-Abenteuer vor? Über Ergänzungen in den Kommentaren freue ich mich sehr!

Hier geht’s zu meiner ausführlichen Packliste

 

Cuídate,

Deine Katrin

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.